SpaceMotel mit UE4

Die Unreal Engine 4 ist eine großartige Möglichkeit, eigene Computerspiele zu “basteln”. Ich schreibe das bewusst, denn es hat im Grunde nicht viel mit klassischer Programmierung zu tun. Im Rahmen einer kleinen Raumstation will ich die Konzepte erarbeiten.

Spielidee

Die Idee ist recht simpel: Im Zuge der privaten Raumfahrt soll der Spieler eine Raumstation bauen, um Hotelgäste ins All zu bekommen. Dabei finanziert das Ticket die Bau- und Unterhaltungskosten. Natürlich werden Astronauten auf der Station benötigt, damit alle System ordentlich laufen. Als Rohstoffe gibt es Wasser, Nahrung, Energie und natürlich Luft. Weiter sollen div. Module verschiedene Funktionen haben, damit das Ticket immer teurer wird, beispielsweise ein Schwerkraftring, ein Modul für Weltraumspaziergänge usw.

Roadmap

Aktuell funktioniert bereits das modulare Bauen des Standard- und 6-Way-Bay-Modul. Hier ein kleines Video:

Video 1 – Modulaufbau

Nun wird noch an der Steuerung und natürlich an der Umgebung gefeilt – die Station soll ja schließlich im Weltall über der Erde fliegen und nicht im Himmel. Das sind die nächsten Schritte:

  1. Umgebung der Map anpassen.
  2. Kameraflug soll eher dem Flug einer Drohne entsprechen.
  3. Hinzufügen der Module für Hotelgäste, Energie-, Nahrungs- und Wasserproduktion inkl. grobe Modellierung in Blender 2.8.
  4. Spiellogik mit Ticks, Shuttleflug und Warnungen für knappe Ressourcen.

Software

Neben der Unreal Engine 4 kommt Shadow zum Einsatz, damit ich auch auf meinem Laptop überall an dem Projekt arbeiten kann. Die Modell werden alle in Blender 2.8 erstellt und importiert. Für Buttons und Grafiken wird wahrscheinlich Gimp oder CSS zum Einsatz kommen (bei Letzterem werden einfach die Button als Grafiken erstellt und als Bild importiert). Damit die Modellierung nicht zu viel Zeit in Anspruch nimmt, werde ich das Ganze als Low Poly – Spiel erstellen. Das sieht zwar nicht realistisch aus, legt den Fokus aber auf die Engine.

Viel Spaß beim Verfolgen des Projektes! Ich freue mich sehr über Anregungen und Ideen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.